Atomstrom aus dem Ausland ist billiger

Offenbar ist es möglich, nahezu den gesamten Bedarf an Strom in Deutschland auch nach dem Wegfall der 7 vom Atommoratorium betroffenen Kernkraftwerke aus eigenen Ressourcen zu deken. Nur wirtschaftlich scheint es leider nicht zu sein. Die Stuttgarter Zeitung schreibt gestern in einem Artikel über eine Studie des Ökoinstituts, die sich mit der verfügbaren Strommenge aus heimischer Produktion beschäftigt:

Importe sind billiger als deutscher Strom
Klaus Zintz, aktualisiert am 06.04.2011 um 16:22 Uhr

Deutschland importiert seit der Stilllegung älterer Atomreaktoren mehr Strom – auch aus Frankreich, das weiter auf Atomkraft setzt.
Stuttgart – Die Ansage von Peter Altmaier ist deutlich: „Das Ziel ist, dass wir nicht den alten Atomstrom durch Atomstrom aus dem Ausland ersetzen wollen“, ließ der Geschäftsführer der Unionsfraktion im Bundestag am Dienstag in Berlin verlauten.

der ganze Artikel in der Stuttgarter Zeitung