Archiv der Kategorie 'Die Welt'

Atomausstieg mit Telekomaktien

Der Atomausstieg kostet Geld. Das hat auch die Regierung begriffen. Nun legt die FDP-Fraktion im Bundestag Vorschläge vor, wie der Ausstieg zu finanzieren ist. Unter anderem wird der Verkauf von Telekom Aktien erwogen. Bei der Performance der Aktie in den vergangenen Jahren wird das wohl ein hartes Stück Arbeit. Womöglich muss Manfred Krug auf seine alten Tage nochmal vor die Werbekamera…

FDP will Atomausstieg mit Telekom-Aktien bezahlen

Die FDP schlägt vor, Mehrausgaben durch den Atomausstieg über ein Sparpaket auszugleichen. Bundeseigentum könnte verkauft werden.

hier gehts zum Artikel bei welt.de

Ethikkommission nimm Arbeit auf

Die Welt beschäftigt sich heute mit der von Kanzlerin Merkel eingerichteten Ethikkommission. In dem Artikel wird vor allem auf die Meinung des Ex-Umweltministers und Leiters der Ethikkommission Klaus Töpfer eingegangen. Bleibt nur zu hoffen, dass die Ergebnisse der Diskussionen Früchte tragen und bei den politisch und wirtschaftlich Verantwortlichen ankommen.

Experten uneinig über Gefahren des Atomausstiegs

Eine rasche Energiewende schadet laut Atomkommission-Chef Töpfer der Wirtschaft nicht. Sein Stellvertreter Kleiner sieht dagegen Risiken.

Deutschland kann nach Ansicht des ehemaligen Bundesumweltministers Klaus Töpfer rasch aus der Kernenergie aussteigen, ohne negative Folgen für die Wirtschaft zu verursachen. Töpfer ist Vorsitzender der Ethikkommission für eine sichere Energieversorgung, die heute ihre Arbeit aufnimmt.

den ganzen Artikel auf www.welt.de

Friedlicher Protest gegen Atomenergie in Hamburg

Die Welt berichtet heute als eine der ersten über die friedlichen Proteste gegen die Nutzung der Kernenergie in Hamburg. Mehr als 40.000 Menschen haben an vergangenene Wochenende daran teilgenommen.

von www.welt.de

Hamburg erlebt friedlichen Rekordprotest gegen die Atomenergie

Mehr als 40 000 Menschen fordern bei bisher größter Anti-AKW-Demo den Ausstieg

Es sind so viele, dass die Letzten noch an der Moorweide stehen, als die Ersten den Rathausmarkt erreichen

Initiativen, Kirchen und IG Metall kritisieren den „Zickzackkurs“ der Bundesregierung

Strahlend-blauer Himmel, nur ein paar Wolken – und eine Riesenmenschenmenge, die sich entlang der Moorweide in der Nähe des Dammtorbahnhofs eingefunden hat. Wartend, anteilnehmend. Das Atomunglück in Fukushima scheint viele Norddeutsche mobilisiert zu haben, den Druck auf Politik und Energiekonzerne zu erhöhen. Ihr gemeinsames Ziel: der sofortige Ausstieg aus der Atomenergie.

weiter lesen…